Kontakt

Der Umgang mit Cobots zeichnet sich durch eine bedienerfreundliche Einfachheit aus. Nichtsdestotrotz muss dieser gelernt sein. Nach einer kurzen Schulung werden Ihre Mitarbeitenden allerdings schon zu Expertinnen und Experten – mit unserer Unterstützung.

Crashkurs mit großem Effekt

Auf Basis des von Universal Robots (UR) entwickelten Konzeptes für Lehrbetriebe, ergreift auch SCHMACHTL mit einem firmeneigenen Trainingscenter die Initiative. Mittels Absolvierung des sogenannten Core Trainings sollen Personen den Umgang mit kollaborierenden Robotern erlernen. Ab Mitte März sollen folglich auch die ersten Schulungen direkt bei SCHMACHTL im Unternehmen stattfinden, wofür ein eigenes Schulungszentrum aufgebaut wurde. Unternehmen können ihre Mitarbeitenden aus der Produktionsstätte oder ihre Lehrlinge zum Robotik-Unterricht schicken, woraufhin diese ihr neues Wissen im eigenen Betrieb umsetzen können. Nach einem Basistraining von gerade mal 2,5 Tagen verfügen die Teilnehmenden über ausreichend praktische Erfahrung. Sie  können dann eine Vielzahl an Applikationen selbstständig am Cobot einstellen. Die Einrichtung verlassen die Absolventinnen und Absolventen mit einem Zertifikat von UR in den Händen.

Neben den Schulungen, die SCHMACHTL im eigenen Trainingscenter anbietet, werden die Materialien auch Lehrbetrieben, Berufsschulen und Co. zur Verfügung gestellt. So kann das notwendige Wissen selbstständig weitergegeben werden. Auf diesem Weg ist es allerdings nicht möglich, Zertifikate auszustellen, es sei denn der Betrieb ist ebenfalls zertifizierter Partner von Universal Robots. So oder so bringen sie mit dem ausgeklügelten Lernkonzept Ihren Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Cobots auf spannende und praktische Art näher.

Die 5 Bausteine des Lehrkonzeptes

Das Lehrkonzept von UR unterteilt sich in fünf Bausteine, die zusammen das Fundament für ein brauchbares Grundwissen bezüglich des Umganges mit Cobots bildet.

1. Die Online-Schulungen
Eine Vielzahl an Modulen, die online absolviert werden können, bieten einen ersten Einblick in die Thematik. Die Schülerinnen und Schüler können sich selbstständig Wissen aneignen und bekommen ein Gefühl für den Einsatz von Cobots.

2. Der Offline-Simulator
Beim Hantieren mit dem Offline-Simulator können Lernende erste Programmierungen für den Cobot auf ihrem PC vornehmen. In einem nächsten Schritt übertragen sie diese dann auf den realen Cobot, wo sie dessen Funktionsweise testen können.

3. Die Hardware-Lernstationen
Um einzelne Applikationen am Cobot realitätsnah für den Lernprozess zu simulieren, empfehlen sich Hardware-Lernstationen. Zusätzlich können dafür beispielsweise Förderbänder mit Sensorik oder Übungsplatten verwendet werden.

4. Die Unterrichtsmaterialien
Die attraktiv gestalteten Unterrichtsmaterialien bestehen aus einem Lehrer Guide sowie aus einem Schüler Guide, auch Workbook genannt. Während die Lernenden ihr Wissen im Schüler Guide festhalten und vertiefen können, hilft der Lehrer Guide Lehrenden dabei, ihren Unterricht sinnvoll zu strukturieren.

5. Die Präsenzschulungen
Bei den Präsenzschulungen haben lehrende Personen die Chance, das Gespräch mit einer Expertin oder einem Experten zu suchen. Dadurch werden Sie optimal auf den Unterricht vor Schülerinnen und Schülern vorbereitet.

Wir freuen uns, mit den Cobot-Schulungen direkt bei SCHMACHTL durchzustarten und würden uns freuen auch Sie oder Ihre Lehrlinge dort anzutreffen.

Kostenlose online Roboter Vorführung

Quelle: 
Universal Robots

Ihr Ansprechpartner im Bereich Automation:
„Automatisierte Antworten? Nicht bei uns! Ich antworte Ihnen persönlich.”

Ing. Günther Probst
Telefon: +43 732 7646-0
E-Mail: g.probst@schmachtl.at